Centurion Teren i-Akeidhad tr'Takerian

Die Glorreiche Crew der U.S.S. Kiowa.
Antworten
Benutzeravatar
Neireh
Beiträge: 34
Registriert: Do 30. Jul 2015, 22:51

Centurion Teren i-Akeidhad tr'Takerian

Beitrag von Neireh » Di 3. Sep 2019, 22:59

Bild


Name: Teren

Mittelname: i-Akeidhad

Nachname: Takerian

Geburtsdatum: 2350

Geburtsort: ch'Rihan

Spezies: Romulaner

Geschlecht: männlich

Eltern:

Vater: Kereth

- Beruf des Vaters Riov im Dienste des Imperiums, während der Hobus Katastrophe gefallen

Mutter: Ssianha

- Beruf der Mutter Wissenschaftlerin und Dozentin an der romulanischen
Akademie auf ch'Rihan gewesen und bei der Zerstörung von Romulus
gestorben

Sonstige Verwandte:

Ehefrau Aidoann

- bei der Zerstörung von Romulus gestorben

Tochter Nadira

- starb vermutlich bei der Zerstörung von Romulus, allerdings tauchte zur Zeit als er Verbindungsoffizier und ziviler Berater auf einem Föderationsschiff war, eine junge Frau auf die sich als seine Tochter herrausstellte. Offenbar hatte es seine Frau geschafft sie mit einem Remaner als ihren engsten Vertrauten noch rechtzeitig in Sicherheit bringen zu lassen. Da dieser Remaner allerdings vom Tal'Shiar verfolgt wurde, weil er D'Tan unterstützte, tauchte er einige Jahre unter und das Kind bekam eine Tarnidentität aus Sorge ihr Vater würde sie beide finden. Immerhin gehörte er da ja noch zum Tal'Shiar. So blieb Teren lange Jahre im Glauben das auch seine Tochter bei dem Hobus Unglück eins der vielen Millionen Opfer war. Mittlerweile haben sie wieder Kontakt wenn auch spärlich. Seine Tochter ist mittlerweile Riov im Dienst der Republik und ihr Verhältnis zueinander ist eher kühl bis nicht wirklich existent. Er war ja kaum in ihrem Leben präsent.


Akademielaufbahn:

2367 - Ausbildung am Tal Shiar Militär College und Akademie

Abschluss: 2371

Abschlussfach: Informationswissenschaften


Kenntnisse und Fähigkeiten

Kenntnisse in Informationsarchitektur von Romulanern, Föderation, Klingonen und Cardassianern und wie man sich Zugang zu diesen Systemen verschafft um Informationen zu extrahieren
Informationen sammeln, verwalten, verarbeiten, aufbereiten und archivieren
Informationssicherheit
Sensorik


Aktenvermerke:

Die Akten sind lückenhaft, bekannt ist das er an einigen Spionage
Operationen gegen Cardassianer und Klingonen beteiligt war und der
Obsidianische Orden eine Akte über ihn besitzt. Die letzten Jahre schien
er aber mehr mit einfachen Patroullienflügen beschäftigt worden zu
sein. Es wird vermutet das er aus irgendeinem Grund in Ungnade gefallen
war. Ob er etwas mit dem Ableben eines hohen romulanischen Admirals zu
tun hatte konnte nie geklärt werden.

2380 Lemax Zwischenfall - Takerian wurde an Bord eines halbzerstörten
Föderationsaußenpostens aufgegriffen. Allerdings konnte man nicht
festhalten, da man keine Beweise fand das er etwas damit zu tun hatte.
Die Angreifer waren jedenfalls keine Romulaner gewesen und Takerian nur
dem Notruf gefolgt.

2385 Übernahme der diplomatischen Vertretung auf Raumbasis Angel One.

Nach der Zerstörung von ch'Rihan verschwand er einige Jahre spurlos. Spätere Informationen deuteten darauf hin das er in einer der Flüchtlingskolonien untergetaucht war, bis diese bei einem Angriff von Tal Shiar Einheiten zerstört wurde und er sich daraufhin als völlig desillusionierter Romulaner der Republik anschloß. Für ihn hatte der Tal Shiar mit dem Angriff auf diese Kolonie schon zum zweiten Mal sein Leben zerstört. War es vorher einfach nur das er aufgrund seines Jobs zu wenig Zeit zu Hause verbrachte und zu spät gemerkt hatte das sich seine Frau immer weiter von ihm entfernte und er dabei war seine Familie zu verlieren, so war es mit dem Angriff auf die Kolonie das zweite mal das das was er sich mühsam als neues Leben aufgebaut hatte wieder zerstört wurde. Die Republik bot Unterschlupf und eine gewisse Sicherheit. Natürlich wurde man auch dort aufmerksam auf seine frühere Laufbahn. Auch wenn er immer nur versucht hatte sein früheres Leben hinter sich zu lassen, schien ihn seine Vergangenheit immer wieder einzuholen. Die Sternenflotte hatte die Republik um Unterstützung bei der Aufklärung von Zwischenfällen gebeten und die Republik sah in ihm eine Person mit genau den nützlichen Talenten die dabei gebraucht werden würden. Teren lehnte zwar ab sich in die Flotte eingliedern zu lassen, weil er keine Uniform mehr tragen wollte, aber akzeptierte als ziviler Berater für die Republik auf dieses Föderationsschiff zu gehen.

Ziviler Berater auf der USS Galileo
Beteiligt an der Aufklärung von Zwischenfällen mit dem Wahren Weg und Aufdeckung der Unterstützung durch eine Tal Shiar Agentin. Wurde im Zuge der Aufklärung von dieser Agentin entführt und Verhört. Ein Enterkommando der Galileo das den feindlichen Warbird neutralisieren sollte, fand auch Takerian mehr tot als lebendig dort. Offenbar wurde er dort tagelang gefoltert, unter Wahrheitsdrogen gesetzt und verhört.
Er brauchte eine ganze Weile sich davon zu erholen und wird sporadisch immer noch hin und wieder von Alpträumen der Erlebnisse heimgesucht.
Die Entdeckung kurze Zeit später das seine Tochter lebt und unter anderem Namen von einem Remaner aufgezogen worden war auf einer Flüchtlingskolonie der Republik schien allerdings einen positiven Einfluss gehabt zu haben. Ebenso wie vermutlich der Kontakt zu einer jungen russischen Lieutenant an Bord der Galileo die offenbar ein Auge auf ihn geworfen hatte.

Als die Galileo später außer Dienst gestellt wurde und die Crew sich auf andere Schiffe verteilte, nahm er sich eine Auszeit auf Risa. Es hatte sich so viel in seinem Leben verändert. Er hatte wieder Perspektiven auch davon abgesehen das er sich verändert hatte. Eigentlich wollte er auf Risa versuchen viele der Erinnerungen die ihn verfolgten mit möglichst viel Ablenkung und Ale zu vergessen und zu überlegen wie es nun weiterging. Obwohl er beim letzten Risaurlaub überhaupt erst im Fokus seiner früheren Tal Shiar Kollegin war, die ihm einen Sender mit dem Vogel unterjubelte und es mit KO Tropfen so aussehen ließ als hätte er zuviel getrunken und könnte sich nur nicht mehr daran erinnern wie er zu dem Vogel kam. Daher war er auch erst etwas skeptisch als ihm aus heiterem Himmel ein Sternenflottencaptain praktisch vor die Füße fiel. Aber diese Bajoranerin schien vom ersten Moment an etwas in ihm zu berühren, von dem er lange glaubte das er nie wieder fühlen könnte. Offenbar schien er seinen Charme nicht verloren zu haben, denn sie verbrachten noch einige Zeit auf Risa. Sie hielten weiter Kontakt und er beschloß das er nie wieder zulassen konnte so lange von ihr getrennt zu sein. Auch wenn er eigentlich nie wieder eine Uniform tragen wollte... für diese Frau würde er so gut wie alles tun. Es war als hätten die Elemente ihn eine zweite Chance gegeben. Er schloß sich schließlich der Flotte der Republik an und sorgte dafür einen Versetzungsbefehl auf die neue Kiowa zu bekommen. Eine mehrere Jahr lange Tiefenraumforschungsreise wäre vermutlich das Ende ihrer Beziehung gewesen. Nochmal eine Frau verlieren die ihm quasi von den Elementen vor die Füße gelegt wurde wollte er nicht. Selbst wenn er früher nie in Erwägung gezogen hätte sich in eine Nichtromulanerin zu verlieben, so selbstverständlich scheint es ihm heute und könnte sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

2418 Wechsel auf die USS Kiowa als Austauschoffizier der Romulanischen Republik


Derzeitiger Vorgesetzter: Captain Carter


Dienstort: USS Kiowa
T'Pan, Chefärztin USS Kiowa
T'Aris, Erster Offizier USS Los Angeles

Antworten