Seuche auf Hadad 3 [Beendet]

Datenbank für Berichte über die von der 32. Flotte durchgeführte Missionen und Operationen (Plots).

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Seuche auf Hadad 3 [Beendet]

Beitrag von JamesCutter » Fr 3. Aug 2018, 18:01

Bild

United Federation of Planets

Seuche auf Hadad 3


Auf Hadad 3, einer Kolonie mit 90.000 Bewohner bestehend aus Menschen, Bajoraner, Cardassianer und Bürger der romulanischen Republik brach eine uns noch unbekannte Seuche aus. Dieser Virus befällt sowohl Menschen, Bajoraner, Cardassianer und Romulaner und bis jetzt weißt man noch nicht wodurch der Virus entstand und wie man sich infiziert. Unglücklicherweise kamen ein paar Kolonisten auf Starbase 257 wodurch diese mitsamt des Neu B'Hala-System unter Quarantäne gesetzt wurde. Einzig allein, durfte nur die U.S.S. Venlo unter dem Kommando von Captain T'Lusa durfte das System verlassen, um Doktor Ashley Whitefield nach Hadad 3 zu bringen. Doktor Whitefield soll dort ein Heilmittel suchen und den Ursprung des Virus ausmachen. Als die U.S.S. Venlo Hadad 3 erreicht, enttarnte sich die R.R.W. Neireh und der Taktische Offizier der Neireh informierte Captain T'Lusa darüber, dass Botschafter Vanek auch infiziert ist. Man kam überein, zusammen zuarbeiten um die Quarantäne durchzusetzten und die Neireh stellt Sicherheitsteams zur Verfügung.

Bei einem Gespräch zwischen dem Botschafter und dem Captain, konnte der Botschafter einige interessante Informationen geben. Der Botschafter hatte gehört, dass vor seiner Ankunft ein männlicher Mensch einige der Kolonisten befragt hatte. Er wusste das er unter anderem mit einer älteren Dame, welche Besitzerin eines Obststandes ist, gesprochen. Captain T'Lusa befragt diese Obsthändlerin zusammen mit Doktor Aenikh von der R.R.W. Neireh. Nach der Befragung erhielten beide zwei neue Ziele, das Café und das Frachtbüro und erfuhren, dass dieser Mann nach einer weiblichen Trill Wissenschaftlerin sucht.

Aber auch der Doktor konnte inzwischen Symptome dieser Krankheit kategorieren.

1. Stadium: Der Infizierte leidet unter Übelkeit, Kopfschmerzen und Sauerstoffmangel
2. Stadium: Der Infizierte beklagt sich über stechende Schmerzen u. a. in der Wirbelsäule sowie, dass sein Blut "brennen" würde
3. Stadium: Es beginnt einer Degeneration der DNA

"Weitere Informationen folgen"

Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Re: Seuche auf Hadad 3

Beitrag von JamesCutter » Mo 3. Sep 2018, 15:24

Bild

United Federation of Planets

Seuche auf Hadad 3



Durch die Analyse der Kamerabilder im Frachtbüro auf Hadad 3 konnte der unbekannte Mann identifiziert werden. Dieser Mann wird verdächtig, Hadad 3 verseucht zu haben.

DIENSTAKTE:

screenshot_2018-08-09-18-42-44.jpg
screenshot_2018-08-09-18-42-44.jpg (29.64 KiB) 2481 mal betrachtet


Allgemeine Informationen


Vorname: Robert James "R.J."
Nachname: Valentine
Spezies: Mensch
Rang: Lieutenant Commander a.D.
Geburtsdatum: 07.09.2386
Geburtsort: Sydney
Geschlecht: Männlich
Familienstatus: -ledig-
Derzeitiger Posten: ----------
Vorherige Posten: Taktischer Offizier & Sicherheitschef - U.S.S. Japan


Schulbildung


Grundschule: Sydney Elementary School
Highschool: Sydney High School


Ausbildung an der Sternenflottenakademie

Schwerpunktfach 1: Sicherheit

Schwerpunktfach 2: Kommunikation


Abschlussfach: Forensik


Verhöre & Befragungen: (Note:Gut)
Taktik: (Note:Gut)
Sternenflottenprotokolle: (Note:Gut)
Psychologie (menschlich): (Note: Befriedigend Gut)
Forensik: (Note:Sehr Gut)
Sprachen (Föderationsstandard): (Note:Gut)

Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Re: Seuche auf Hadad 3

Beitrag von JamesCutter » Mo 8. Okt 2018, 14:53

Bild

United Federation of Planets

Starfleet Command

INCOMMING TRANSMISSION



An: Doktor Evan Abrams, Starbase 257
Von: Doktor Ashley Whitefield, U.S.S. Venlo
Cc: Brigadier General Shuta Ihoor, Starbase 257


Informationen über das Virus

Sehr geehrter Doktor Abrams

hiermit informiere ich sie, dass ich den Virus lokalisiert habe und an einem Heilmittel arbeite. Admiral Hackett hat die U.S.S. Spirit of Fire zu uns geschickt, nachdem diese aus dem Gamma-Quadranten zurückgekehrt ist und dadurch haben wir mehr Möglichkeiten erhalten. Details über das Heilmittel möchte ich nicht über eine ungesicherte Verbindungen nennen, außerdem wird daran gearbeitet und es gibt schon ein paar Fortschritte.

Der Grund warum ich ihnen schreibe ist, dass ich ihnen eine Datei zu schicke, in der sie Informationen über die Krankheit erhalten, Mit diesen Informationen können sie das Virus im Körper finden. Ich bitte Sie darum, das gesamte Personal der Station zu untersuchen. Auch müssen die Crewmitglieder der einzelnen Schiffe innerhalb des Neu B'Hala-Systems untersucht werden. Leiten sie daher die Informationen an die Schiffsärzte innherhalb der Flotte weiter. Sollten die Tests negativ ausfallen, so ist es ihnen gestattet, die Quarantäne aufzuheben.

Details zum Heilmittel folgen in nächster Zeit.

Hochachtungsvoll
Doktor Ashley Whitefield
U.S.S. Venlo

END OF TRANSMISSION

Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Re: Seuche auf Hadad 3

Beitrag von JamesCutter » Di 16. Okt 2018, 07:37

Bild

United Federation of Planets

Starfleet Command

INCOMMING TRANSMISSION



An: Brigadier General Shuta Ihoor, Starbase 257; Vize Admiral Steven Hackett, Starbase 257
Von: Doktor Evan Abrams, Starbase 257
Cc: Doktor Ashley Whitefield, U.S.S. Venlo


Aufhebung der Quarantäne

Sehr geehrter General & Admiral

hiermit informiere ich sie, dass die gesamte Flotte im System sowie die Besatzung der Starbase 257 auf Spuren dieser Seuche getestet wurde. Die Test fielen negativ und es gibt keine weiteren Infizierten weder auf dieser Station noch auf eines der Schiffe oder der Mine. Ausgenommen sind natürlich die vier Kolonisten von Hadad 3, aber diese befinden sich in Quarantäne.

Durch Absprache mit Doktor Whitefield, kann die Systemweite Quarantäne aufgehoben werden und Schiffe und Crew können Station, Schiff sowie das System verlassen. Dennoch schlage ich vor, dass das medizinische Personal der Flotte sowie das der Sternenbasis weiterhin und in regelmäßigen Abständen Tests an die Crew durchführt. Dies gilt rein zur Vorsichtmaßnahme.


Hochachtungsvoll
Doktor Evan Abrams
Sternenbasis 257

END OF TRANSMISSION

Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Re: Seuche auf Hadad 3

Beitrag von JamesCutter » Sa 3. Nov 2018, 16:29

Bild

United Federation of Planets

Starfleet Command

INCOMMING TRANSMISSION



An: Brigadier General Shuta Ihoor, Starbase 257; Vize Admiral Steven Hackett, Starbase 257
Von: Doktor Ashley Whitefield, U.S.S. Venlo
Cc: Captain T'Lusa, U.S.S. Venlo; Captain James G. Cutter, U.S.S. Spirit of Fire


Fortschritt des Heilmittels

Sehr geehrter General & Admiral

hiermit setze ich Sie darüber in Kenntniss, dass unser Heilmittel Fortschritte erzielt. Ich persönlich bin nicht wirklich darüber froh wie wir die Kolonisten heilen aber bis wir den Erschaffer dieses Virus gefunden haben und er uns das "richtige" Heilmittel aushändigt kann man nicht vorher sehen. Wir konnten schon viele der Infizierten bereits heilen und weitere sind auf dem Weg der Besserung.

Hochachtungsvoll
Doktor Ashley Whitefield
U.S.S. Venlo

END OF TRANSMISSION

Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Re: Seuche auf Hadad 3

Beitrag von JamesCutter » Sa 17. Nov 2018, 15:43

romulan.png
romulan.png (37.05 KiB) 2245 mal betrachtet

INCOMMING TRANSMISSION



An: Brigadier General Shuta Ihoor, Starbase 257; Vize Admiral Steven Hackett, Starbase 257
Von: Botschafter Tonok Vanek


Heilung der Seuche

Sehr geehrter General & Admiral

hiermit bedanke ich mich im Namen der Kolonie und meiner Wenigkeit für die Heilung des Seuche hier auf Hadad 3. Es sind nicht mehr viele, die geheilt werden müssen und die Kolonisten fangen bereits, den Acker neu zu pflügen und neue Saat zu säen. Unser größter Dank gilt Dr. Whitefield, die mit Unterstützung durch Lieutenant Sylanka ein Heilmittel entwickelt hatte.

Der Doktor hat uns gesagt, aus was sie das Heilmittel synthetisiert hat und sie selber scheint nicht glücklich über ihre Entscheidung zu sein. Sie hatte jedoch kaum andere Alternativen und die Suche nach dem Erschaffer dieses Virus war im vollen Gange. Wenn der letzte Kolonist geheilt wurde und Dr. Whitefield das Ok gibt, dann kann man auch wieder die Kolonie verlassen oder betreten. Ich hoffe, dass Dr. Whitefield nicht zu sehr bestraft wird, sollte es zu einem Verfahren seitens der Föderation kommen.


Hochachtungsvoll
Botschafter Tonok Vanek
Botschafter der romulanischen Republik

END OF TRANSMISSION

Benutzeravatar
JamesCutter
Private
Beiträge: 369
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 23:38

Re: Seuche auf Hadad 3

Beitrag von JamesCutter » Mo 25. Mär 2019, 14:03

Untersuchungsbericht zum Shuttle von R.J. Valentine

von Lieutenant John Forge, Taktischer Offizier & Sicherheitschef U.S.S. Spirit of Fire
Sternzeit 96227,24

Die Spirit of Fire wurde über ein herrenloses im All treibendes Runabout informiert. Während die Venlo bei Hadad 3 blieb, flog die Spirit of Fire zur angegebenen Position dieses Runabouts. Per Traktorstrahl wurde dieses Runabout in den Hangar geholt und von mir und dem Chefingenieur Lt. Cmdr. Kaalin gründlich untersucht. Es war tatsächlich ein ausrangiertes Runabout der Sternenflotte. Eine Überprüfung darüber zeigte, dass dieses Runabout auf Sternenbasis 74 aus dem Dienst genommen wurde. Wichtige Komponenten wie Phaser wurden noch vor Ort entfernt, jedoch muss Mr. Valentine ein paar Strahlenbänke aufgebracht haben. Von Sternenbasis 74 erhielten wir die Info, dass das Runabout Teil eines Gewinnspiels war. Alles war durch den Stationskommandanten genehmigt. Mr. Valentine war der Gewinner dieses Runabouts.

Ich überprüfte dann die weiteren Räume. Ich fand einen Schlafraum, mit einem Bett, darunter einer Kiste und es war ein kleiner Schrank mit Klamotten zu finden. In einem anderem Raum entdeckte ich etwas, was eher einem Büro gleicht und überprüfte dort das Terminal und ein paar PADDs. Ich entdeckte Querverweise zu der noch immer vermissten Trill-Frau, aber laut den Informationen wurde er von der Schwester der vermissten Trill-Frau angeheuert diese zu suchen. Auch durch den Fund einer Visitenkarte mit der Aufschrift: R.J. Valentine, Privatdetektiv vermute ich das er nicht hinter dem Angriff auf die Kolonie auf Hadad 3 steckt sondern sie nur gesucht hatte.

Das wertvollste was ich finden konnte, war eine Datei über die Frau. Er hatte aufnahmen, wie die vermisste Frau von Cardassianer entführt wurde. Er hörte sich um und Gerüchte zu folgen, waren die Cardassianer vom Wahren Weg. Laut der Datei, vermutete er die Basis irgendwo im Orias-Sektor, aber hier endet die Auszeichnung.

Ende des Berichts

Eine Kopie des Berichts wurde auch an Captain T'Lusa sowie Vize Admiral Hackett und Brigadier General Shuta gesendet

Antworten